Endlich war es soweit. Auf dem BIKE Festival in Willingen zeichnete die AKTIONfahrRAD die Ernst-Reuter-Schule  zur Fahrradfreundlichsten Schule Deutschlands 2016 aus.  Die Freude bei den Schülern und dem Leitungsteam der Bikeschool war riesig.

Der Beirat der gemeinnützigen AKTIONfahrRAD hat unter 30 Bewerbungen aus ganz Deutschland unsere Schule ausgesucht. Vor allem überzeugte unser mobile MTB-Technikparcours. Ein weiteres Kriterium war die Betreuung der Werkstatt durch einen Zweiradmechaniker, der ehemals Schüler der Ernst-Reuter-Schule war. Weiter hob der Beirat die Fahrradaktivität in der Grundschule, das Projekt für Flüchtlinge in der Fahrradwerkstatt, den  sportlichen Einsatz beim MTB-Rhein-Main-Cup sowie die Auszeichnungen mit dem  „Sonderhessenlöwen“ und dem Zertifikat für Verkehrserziehung hervor. Vor allem die Gestaltung und Pflege unserer eigenen Bikeschoolhomepage gefiel dem Beirat sehr.

Wir erhalten 10 Mountain-Bikes und eine komplette Ausstattungen für die Schüler von den Mitgliedsunternehmen der Aktion.

„Die Bewerbungen für unseren Preis waren alle auf höchstem Niveau,“ sagt Ulrich Fillies von der AKTIONfahrRAD, „wir freuen uns sehr, dass die teilnehmenden Schulen echte Leuchttürme sind und zum Nachmachen anregen.“

Darüber hinaus hatten Herr Fillies und der Beirat einen weiteren Höhepunkt für uns organisiert. Sie buchten für uns die Pumptrackanlage in Willingen sowie einen Pumptracktechnikkurs mit dem berühmten  Stefan Herrmann von der Bike Academy, der unsere Schüler zwei Stunden lang in die Technik des Pumptrackfahrens einführte.

Alle Besucher und Zuschauer des Festivals waren  noch mehr begeistert, als Marco Hösel mit seiner Bühnenshow begann und spektakulär über einen unserer Schüler sprang. Wir freuen uns jetzt schon, dass Marco Hösel und das Team der AKTIONfahrRAD auch am 29.6. in die Ernst-Reuter- Schule kommen wird. Dort werden wir erneut ein tolles Fahrradfest feiern.