Am 16.7. 15 dreht sich an der ERS alles um das Thema Fahrradfahren.

Die Mountain Bike AG der Ernst Reuter Schule ist nun beinahe 1,5 Jahre alt. Von der Idee bis heute hat sich einen Menge getan und viele Kinder konnten bereits für das Radfahren begeistert werden. Regelmäßiges Radfahren, das Reparieren des eigenen Rades, eine sichere Teilnahme im Straßenverkehr und die richtige Technik für die Straße und im Gelände stehen im Fokus der Bikeschool.

Aus diesem Anlass überreicht das Staatliche Schulamt Darmstadt das Teilzertifikat für Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung und bestätigt damit die kontinuierlich geleistete Arbeit rund ums Thema Fahrradfahren. Um noch mehr Kinder für das Radfahren zu begeistern, übergibt die Landesverkehrswacht Hessen Mountainbikes, die im schuleigenen Projekt Bikeschool sowie im Sportunterricht zum Einsatz kommen sollen.

Am 16.07.2015 werden in einer Feierstunde verschiedene Projekte und Kooperationen, wie der, für die ERS erarbeitete Schülerradroutenplaner, Bikepool Hessen, die Betreuung der Fahrradwerkstatt durch unseren Zweiradmechaniker, eine Vorführung des Technikparcours und weitere Kooperationen mit Vereinen, Institutionen und Sponsoren ausgezeichnet.

Bereits morgens bieten die Jugendverkehrsschulen aus Reinheim einen Fahrradparcours und weitere Stationen rund ums Thema Fahrradfahren an.

Ein weiterer Höhepunkt stellt die Übergabe des Sonderhessenlöwen für das Projekt „Fahrräder für Flüchtlinge“ durch Herrn Siebel (MdL) dar, welches mithilfe der Bikeschool realisiert wurde.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Präsentation des Kooperationsprojektes „Pumptrack für Groß-Umstadt“. Schirmherr des Projekts Dr. Zimmermann (MdB) und der Bürgermeister der Stadt Groß-Umstadt werden über das geplante Projekt informieren.

Abschlussveranstaltung „Mein Weg zur Schule. Selbst- Sicher- Geplant!“

Mit Fertigstellung des Förderprojekts „Schülerradroutennetz Region Frankfurt RheinMain“ und der erstmaligen Durchführung des Wettbewerbs „Schulradeln 2015“ findet am 13. April 2016 die Veranstaltung „Mein Weg zur Schule. Selbst- Sicher- Geplant!“ statt.

Die geplante Veranstaltung stellt darüber hinaus den Auftakt zum Wettbewerb Schulradeln 2016 dar, der nun auch als Initialprojekt der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen erstmals für alle Hessischen Schulen angeboten wird. Neben der Präsentation des Schülerradroutennetzes und –planers wird im Rahmen der Veranstaltung ebenfalls das Programm zum Schulischen Mobilitätsmanagement „Besser zur Schule“ vorgestellt, mit dem nun ein breiter Rahmen zur Verankerung des Schulischen Mobilitätsmanagement geschaffen werden konnte.

Die Veranstaltung ist damit nicht nur der Abschluss des Förderprojektes sondern eröffnet vielmehr die Perspektive für die dauerhafte Fortführung, Verbreitung und Weiterentwicklung im Sinne einer dauerhaften Radverkehrsförderung an Schulen bis hin zu einem umfassenden schulischen Mobilitätsmanagements. Das Thema Schulisches Mobilitätsmanagement und die Mobilitätserziehung ist eines von vier Schwerpunktthemen, welches nun auch gemeinsam mit dem Land Hessen im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität aktiv vorangetrieben wird.

Höhepunkt der Veranstaltung wird die Auszeichnung der Preisträger des „Schulradeln 2015“ durch den hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Herrn Tarek Al-Wazir, sein. Gleichzeitig wird er den offiziellen Start zum „Schulradeln 2016“, ein Initialprojekt der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen, bekannt geben.

Die Bikeschool der Ernst-Reuter-Schule ist Preisträger in der Kategorie “Beste Schulaktion”.

Eventbeschreibung

Trails – Berge – Touren – Picknick – Lagerfeuer – Übernachten auf einer Burg.

Die Bikeschool macht sich am 13. bis 15. Juli auf den Weg Richtung Burg Breuberg.
Dort warten auf uns die anspruchsvollen Geopark MTB Strecken Bb1 und Bb2.
Falls die Schüler noch Kondition haben, werden wir auch Teile der Mö1 kennenlernen.

Wir freuen uns erneut in der Jugendherberge Breuberg übernachten zu  können. Nach einem anstrengenden Tag und ca. 600 gefahrenen Hm, freuen sich alle Kids und auch die betreuenden Lehrer auf das gemeinsame Grillen im Burggraben.

Auch der zweite Tag wird nicht weniger anstrengend und soll mit Ausfahrten rund um die Burg sowie einem Mtb- Techniktraining für unvergessliche Stunden sorgen.

 

Streckenbeschreibungen zum Event

Bb1: mtb-geo-naturpark.de – Rundstrecke Breuberg 1

Bb2: mtb-geo-naturpark.de – Rundstrecke Breuberg 2

Mö1: mtb-geo-naturpark.de – Rundstrecke Mömlingen 1

Am 28.5. 16 sind die Schüler und Lehrer der Bikeschool auf das Bike Festival nach Willingen geladen, um dort die Auszeichnung zur fahrradfreundlichsten Schule Deutschlands 2016 entgegen zunehmen. Die ERS überzeugte mit  schlüssigem Konzept, mit den bereits durchgeführten Radaktivitäten an der Schule sowie der Implementierung des Fahrrades in den Unterricht.

AKTIONfahrRAD ist angetreten um Kinder und Jugendliche mit vielfältigen AKTIONEN wieder aufs Rad zu bringen. Der natürliche Bewegungsdrang junger Menschen findet nur noch eingeschränkt Beachtung. Studien der Bundesärzteschaft und der Deutschen Sporthochschule in Köln zeigen, dass heute nur noch 55 Prozent der Schüler ihre Wege mit dem Rad zurücklegen. Dies hat Folgen für die Gesundheit und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

AKTIONfahrRAD ist eine Initiative, die diese Entwicklung aufhalten möchte. Gemeinsam mit namhaften Partnern entwickelt sie AKTIONEN, um junge Menschen wieder auf das Fahrrad zu bringen, sie fördert den Nachwuchs, stellt Schulen Räder zur Verfügung und bildet Lehrer/innen bundesweit aus, damit das Radfahren attraktiver und sicherer wird. Die Fortbewegung mit dem Fahrrad ist ideal. Sie ist förderlich für die Gesundheit und Umwelt, sie ist effizient und macht einfach Spaß!

Das Fest für unsere Auszeichnung – Fahrradfreundlichste Schule Deutschlands 2016

Den Auftakt feierten wir auf dem BIKE Festival in Willingen. Das ist uns noch nicht genug!

Am 29.6. ab 11 Uhr könnt ihr verschiedenen Stationen rund um das Thema Fahrradfahren kennen lernen. Wir freuen uns auf tolle Beiträge von:

AKTIONfahrRAD

AktionfahrRAD

Marco Hösel

06

fotoshooting dresden 05

 

ADAC Verkerhswelt 

Mountainbikes für deine Schule

powered by Bikepool Hessen und AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen

MTB- Technikparcous der Bikeschool

IMG_4353 (Small)

Mit Merck auf der Zielgeraden –

Höhepunkte de Bikeschool ERS – Bilderausstellung

Stationen rund um’s Schrauben

zweirNie

Stadt Groß-Umstadt – Bau einer Pumptrackanlage

Velosolutions-Mountainbike-Pumptrack-Asphalt-Chur-Kids

Startzeiten

  • U07            – 10:00 Uhr   3 Runden / Strecke 1
  • U09            – 10:30 Uhr   5 Runden / Strecke 2
  • U11            – 11:00 Uhr   7 Runden / Strecke 2
  • U13            – 12:00 Uhr   5 Runden / Strecke 3
  • U15            – 12:45 Uhr   7 Runden / Strecke 3
  • U17            – 13:45 Uhr   9 Runden / Strecke 3
  • Erwachsene – 14:45 Uhr   9 Runden / Strecke 3

Die Rennen der Lizenzfahrer werden eine Minute zeitversetzt gestartet.

Die Paletten Hindernisse können umfahren werden (Chickenway). Beim Überfahren der Hindernisse darf kein Fuß abgesetzt werden. Falls das passiert muss der Fahrer auf die Umfahrung ausweichen.

Die Rennstrecke darf zu Trainingszwecken nur zwischen den Rennen befahren werden.

Streckelänge

  • Strecke 1: ca. 650m
  • Strecke 2: ca. 700m
  • Strecke 3: ca. 1300m

Die Siegerehrungen und Gesamtsiegerehrungen finden in den Rennpausen statt.

Weitere Informationen

Für Essen und Getränke ist gesorgt: Kaffee, Kuchen, Limo, Hotdogs und Eintopf. Umkleide, Duschen und WCs in der Sporthalle. Am Reinigungsplatz können die Mountainbikes gesäubert werden.

Im Rahmen der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg und der da­mit ver­bun­de­nen Initiative “Deutschland 2016 – Integration ge­mein­sam le­ben” wurde die Bikeschool der Ernst-Reuter-Schule für den Bürgerpreis 2016 in der Kategorie “U21” no­mi­niert und aus­ge­wählt. Eines der wich­tigs­ten Ziele des Bürgerpreises ist es, frei­wil­li­ges Engagement nach­hal­tig zu för­dern und öf­fent­lich zu würdigen.Hierbei war es die Bikeschool, un­ter der Leitung un­se­res Lehrers Friedbert Metz, die zu­sam­men mit dem Fahrradladen Sauerwein und der Bürgerstiftung Groß-Umstadt, Fahrräder in der Bevölkerung ein­sam­mel­ten, re­pa­rier­ten und so­mit wie­der funk­ti­ons­tüch­tig mach­ten und an Flüchtlinge ver­schenk­ten (schauen Sie hierzu auch auf un­se­ren ge­son­der­ten Bericht).

Mit der Auszeichnung, die am 04.11.2016 im Rahmen ei­ner fei­er­li­chen Veranstaltung in der Römerhalle in Dieburg, an die Bikeschool über­reicht wird, ist ein Preis der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg von 5.000 Euro ver­bun­den. Mit die­sen Fördermitteln soll die Arbeit der Bikeschool un­ter­stützt wer­den.

Die Ernst-Reuter-Schule freut sich sehr über diese ganz be­son­dere Ehre und ist zu tiefst dank­bar für die Auszeichnung mit dem da­mit ver­bun­de­nen Preis.

Die Ernst-Reuter-Schule hat sich für eine besonderen Ausbildung durch das Kultusministerium beworben. Sechs Schüler der Bikeschool werden eine dreitägige Ausbildung für folgende Aufgabenbereiche erhalten:

  • Schulsanitätsdienst 
  • Verkehrswacht 
  • Schülermentoren Sport

Die Schülerinnen und Schüler erwerben und vertiefen Grundkenntnisse in den Bereichen Bewegen und Wahrnehmen, Lernen und Gesundheit, Hören-Sehen-Gleichgewicht, Ernähren, Suchtprävention sowie Erste Hilfe.

Zur Entwicklung der Schulkultur und zur Gestaltung des Lebensraumes in der Schule gehören Schüleraktivitäten zu einen festem Bestandteil der Gesundheitsfördernden Schule in Hessen. Über die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Gesundheitsbotschaftern können gesundheitsfördernde Aktivitäten vorbereitet, angebahnt und etabliert werden. Die Ausbildungsstruktur ist besonders nachhaltig angelegt, da regelmäßige Schulungen der Gesundheitsbotschafter über außerschulische Kooperationspartner ebenso wie eine verlässliche schulinterne Betreuung der Gesundheitsbotschafter sichergestellt sind. Die Schulungen ermöglichen den Schülern einen besonders hochwertigen fachlichen wie auch überfachlichen Kompetenzerwerb, sie können zu Initiatoren der Entwicklung ihrer Schule werden. Mit dieser Ausbildung können Schülerinnen und Schüler einen wirkungsvollen Beitrag zur Informations- und Präventionsarbeit an ihrer Schule leisten. Die Dokumentation dieser Arbeit kann ein Bestandteil im Zertifizierungsprozess von „Schule & Gesundheit“ zum Teilzertifikat „Bewegung und Wahrnehmung“ werden.

 

Erlebe den Pumptrack für dich!
Lerne alle Verantwortlichen, Unterstützer und Sponsoren persönlich kennen! Sei dabei!
Die Evoc rider Julia Hofmann und Florian Konietzko zeigen dir wie man die Pumptrack rockt!

Mit dabei, der Goldmedaillengewinner von Rio – Vico Merklein.
Große Tombola – Bikeübergabe durch AOK Hessen und Bikepool Hessen – Essen und Trinken – Partymusik
Unterstützt durch:
Bikeschool ERS – Kijufö Groß-UmstadtUJAM – Umstadts Jugend arbeitet mit

Schirmherrschaft: Dr. Jens Zimmermann